Geschichte

Aus der Geschichte des Gymnasiums Lechenich

um 1666
Lateinunterricht im Franziskanerkloster

1783
Kurfürst Max Friedrich genehmigt das Tyrocinium, eine Vorstufe des Gymnasiums.

1802
Die französische Regierung säkularisiert das Franziskanerkloster: Ende der Schule.

1863
Lehrer Ferber aus Liblar eröffnet eine private höhere Schule(Sexta – Quarta).

1. April 1869
Übernahme der Privatschule durch die Stadt Lechenich. Schulgebäude ist die alte Elementarschule am Kirchplatz.

1903
Einrichtung der Untertertia.

1905
Erweiterung auf 5 Klassen und Bezug des Neubaus am Kirchplatz.

1913
Parallel zur bestehenden Schule wird eine Schule für die ?Höheren Mädchen zu Lechenich? gegründet.

1920
Die Schule wird als städtische Schule geschlossen und als Privatschule weitergeführt (bis 1944).

1.10.1946
Neueröffnung der fünfklassigen ?Städtischen Höheren Zubringerschule? für das Städtische Gymnasium Euskirchen.

1961
Erweiterung zum Progymnasium mit der Untersekunda (10. Klasse) als Abschlussklasse.

1964
Übersiedlung ins neue Schulgebäude an der Dr.-Josef-Fieger-Straße unter Leitung von Friedrich Keller.

1967
Gründung der SMV und der Schülerzeitung PeGeL.

1968
Ausbau des Progymnasiums zum Städtischen Gymnasium i. E. als mathematisch‑naturwissenschaftliches Gymnasium mit neusprachlichem Zweig unter Leitung von Dr. Karl Stommel.

1969
Hundertjahrfeier der Städtischen Höheren Schule Lechenich.

1971
Erstes Abitur mit 6 Abiturientinnen und 11 Abiturienten.

1973
Eintritt der Jahrgangsstufe 11 in die zweite Versuchsreihe ?zur Vorbereitung der Neugestaltung der gymnasialen Oberstufe?.

1974
Gründung des zweiten Städtischen Gymnasiums in Erftstadt- Liblar unter Beteiligung von Lehrern des Lechenicher Kollegiums.

1982
Werner Tiemann übernimmt die Leitung der Schule. Mit ca. 1600 Schülerinnen und Schüler wird die höchste Schülerzahl in der Geschichte der Schule erreicht.

1994
125-Jahr-Feier mit der Schulleiterin Renate Sartor.

August 1998
Frau Sartor tritt in den Ruhestand. Siegmar Hinz übernimmt die kommissarische Leitung der Schule.

Februar 1999
Dr. Hiltrud Westram übernimmt die Leitung der Schule mit ca. 900 Schülerinnen und Schülern.

August 2007
Gabriele Breuer-Rönspies übernimmt die Leitung der Schule mit 963 Schülerinnen und Schülern.

August 2009
Norbert Subroweit wird komm. Schulleiter des Lechenicher Gymnasiums.

August 2010
Karin Freiburg übernimmt die Leitung der Schule.

Juni 2014
Großes Sommerfest mit Festkommers am Freitagabend zum 50-jährigen Bestehen der Schule an der Dr. Josef-Fieger-Str.