Wahlpflichtbereich

Differenzierungsbereich 8/9 (Wahlpflichtbereich II)

Der Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit in der Mittelstufe besteht in der Erweiterung fachlicher Kenntnisse sowie der Vermittlung und dem Einüben methodischer Fertigkeiten. Hierzu zählt der Wahlpflichtbereich, der den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, nach ihrer Neigung einen Schwerpunkt zu setzen und diesen gegebenenfalls auch in der Oberstufe fortzuführen.
Im Wahlpflichtbereich II in den Jahrgangsstufen 8 und 9 belegen die Schülerinnen und Schüler ein zusätzliches schriftliches, versetzungswirksames Pflichtfach, das sie am Ende der Jahrgangsstufe 7 wählen. Die Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Sekundarstufe I (APO SI) sieht vor, dass im Wahlpflichtbereich II eine 3. Fremdsprache neben weiteren Fächern oder Fächerkombinationen angeboten wird.

Das Gymnasium Lechenich hat hier mit Bedacht ein schulspezifisches Fächerangebot erarbeitet, das alle drei Aufgabenbereiche umfasst, die auch später in der Oberstufe Grundlage sind. Neben dem sprachlichen Bereich sind der mathematisch-naturwissenschaftliche und der gesellschafts-wissenschaftliche Bereich abgedeckt, so dass jede Schülerin / jeder Schüler individuell einen Schwerpunkt wählen kann und schon in der Mittelstufe eine mögliche Schwerpunktbildung erproben kann.

Die Schülerinnen und Schüler haben zurzeit die Wahl zwischen:

  • Französisch
  • Geschichte/Politik
  • Gestaltung (Deutsch/Kunst)
  • Informatik
  • Prozessdatenverarbeitung/Technik (Neu ab Schuljahr 2015/16)

Die Sprachen werden 3-stündig, die übrigen Fächer 2-stündig unterrichtet.