Einer alten Sage Leben eingehaucht: Maximilian Schrader gewinnt Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

“Narkissos war soooo schön…” Die Worte schwebten durch die Aula, und knapp 80 Sechstklässler lauschten gebannt der Stimme, die sie sanft, aber eindringlich ausgesprochen hatte. Mit dieser intensiven Darbietung des antiken Narkissos-Mythos in der Version von Dimiter Inkiow sicherte sich Maximilian Schrader schon früh eine Favoritenposition im diesjährigen Vorlesewettbewerb. Doch die Konkurrenz mit Lina Weiler, Karina Schmidt, Maja Hanisch, Malina Kaumanns und Jolina Schneider war so stark, dass sich die Jury aus SchülerInnen und Lehrerinnen mit der Entscheidung sehr schwertat, zumal im zweiten Durchgang beim Lesen eines unbekannten Textes Improvisationstalent gefragt war. Am Ende war es ein äußerst knapper Sieg für den Kandidaten aus der 6a, und entsprechend verdient bekamen auch die unterlegenen Klassensiegerinnen unter dem heftigen Applaus ihrer Klassen Urkunden ausgehändigt. Wir drücken Maximilian ganz fest die Daumen für den Regionalentscheid im Frühjahr!

Jochen Schindler im Namen der Fachschaft Deutsch