Schlagwort-Archive: Förderverein

Geben Sie Ihre Stimme unserem Projekt!

Unsere Schule ist in Bewegung: Wir machen mit bei der SpardaSpendenWahl 2024! Unterstützt unser Projekt mit eurer Stimme, damit wir uns bis zu 6.000 Euro Förderung sichern!

Jetzt geht es los und jede Stimme zählt. Mitmachen kann jeder, auch Familienangehörige, Freunde, Nachbarn, etc. Daher bitten wir um Ihre Unterstützung. Teilnehmen können Sie über folgenden Link: https://spardaspendenwahl.de/code-anfordern

Die SpardaBank unterstützt Bewegungsprojekte an Schulen. Sollten zu den Preisträgern gehören, soll das Geld genutzt werden, um die  Bewegungsmöglichkeiten unserer Kinder während der Bauphase zu verbessern.

Wir freuen uns auf zahlreiche Stimmen!

Vielen Dank Ihr Förderverein

PS: Die Angabe der Handynummer dient nur der Verifizierung der Stimme. Die Handynummern werden ausschließlich für den Versand des Abstimmcodes per SMS verwendet, eine Weitergabe oder werbliche Nutzung der Daten erfolgt nicht! Wir stehen unter der Kategorie „Mittel“ als Gymnasium Erftstadt Lechenich.

 

 

 

Der Förderverein sucht Unterstützung!

Wenn Sie sich aktiv im Förderverein engagieren möchten, kontaktieren Sie uns!
Maja Faßbender – Geschäftsführerin – 01633713545; Franziska Feierabend – 1. Vorsitzende – Tel. 0172 2906533

Wir freuen uns auf Sie!

PSD Vereinspreis 2023

Der Förderverein braucht Ihre Unterstützung!

Bitte geben Sie bis zum 26.09.2023 Ihre Stimme für den Förderverein ab.

Die ersten zehn Vereine je Region ziehen ins Finale ein. Bis zum 26.09.2023 können Sie und Ihre Unterstützer:innen täglich für den Förderverein online unter  https://r.sib.spendenwettbewerb.de/mk/cl/f/sh/1t6Af4OiGsDg0aXXThncGV5j1Elop9/sGkISkPZMNDu  abstimmen. Die Abstimmung ist kostenlos und erfordert keine Angabe persönlicher Daten.

 

Auszeichnungen für besondere Leistungen

Am Montag, den 19.6., wurden in der Aula viele Schüler und Schülerinnen für besondere Leistungen und besonderes Engagement geehrt. Aus allen Klassen gab es Teilnehmende der Big Challenge, die der Förderverein finanziert hatte. Lilly P. aus der 8. Klasse erreichte sogar landesweit den 9. Platz: ein tolles Ergebnis! Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Des Weiteren wurden Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Erdkundewettbewerbs und des Fremdsprachenwettbewerbs ausgezeichnet. Im Fach Latein war das die erste Teilnahme seit langer Zeit. Anna H. und Nele H. aus der EF konnten die Zertifikate zusammen mit den Latinums-Urkunden in Empfang nehmen.

Es wurde auch das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler gewürdigt, die sich als SporthelferInnen oder SanitäterInnen für die anderen einsetzen, bzw. als Mitglieder der Fair Trade-AG oder Pfiffikus an UNESCO-Zielen arbeiten. Diese Veranstaltung macht deutlich, wieviele Talente unser Schulleben bereichern und besonders machen. Vielen Dank an die Lehrkräfte, die all diese Aktivitäten mit Zeit und Engagement begleitet haben.

UNESCO-Fußballcup 2023

[ezcol_1half]

[ezcol_1half_end]

Er ist schon eine kleine Tradition geworden, der jährliche UNESCO-Fußballcup. Dieses Turnier um den Wanderpokal erfreut sich mittlerweile einer großen Beliebtheit. Auch in diesem Jahr waren aus dem Netzwerk der UNESCO-Projektschulen sechzehn Mannschaften aus ganz NRW zu Gast bei der Käthe-Kollwitz-Schule Recklinghausen und nahmen an diesem besonderen Ereignis teil.

Auch wir, vom Gymnasium Lechenich, als mitarbeitende UNESCO-Projektschule reisten zum dritten Mal an, um dabei zu sein. Morgens um 7.00 Uhr starteten wir mit viel Vorfreude an der Dreifachhalle am Kölner Ring.

Bei dem Turnier, das je nach Wetterlage auf dem Schulhof oder in der Sporthalle stattfindet, herrschen ganz besondere Regeln, um dem UNESCO Gedanken des Miteinander gerecht zu werden und diesen zu fördern. Jede Schule stellt dabei ein Jungen- und ein Mädchenteam, bestehend aus jeweils vier Spielerinnen und Spielern, von denen immer drei gleichzeitig auf dem Feld stehen. Die Ergebnisse aller Spiele der beiden Schulteams werden am Schluss addiert, sodass die Schule mit den meisten Punkten aus dem Mädchen- und Jungenturnier der Sieger wird.

Weitere vier Schüler jeder Schule werden per Los auf interschulische Teams verteilt, in denen sie also mit bis dahin völlig unbekannten Spielern zusammenspielen. Dies ist die kniffligste, aber auch lehrreichste Aufgabe des Turniertages. In dieser Gruppierung wurden neue Bekanntschaften geschlossen und im Anschluss eifrig Handynummern ausgetauscht.

Die betreuenden Lehrer Claudia Behrensmeier und Christian Schell freuten sich am Ende über einen beachtlichen vierten Platz, vor allem aber darüber, dass die Interaktion mit den anderen Schulen so gut und harmonisch verlief, was den eigentlichen Kerngedanken der Veranstaltung darstellt und zeigt, welchen Beitrag der Sport zum sozialen Miteinander leisten kann.

Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein, der den Bustransfer zum Turnier finanziert hat.

Claudia Behrensmeier

Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer 11.5.2023

Liebe Mitglieder,

zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des städtischen Gymnasiums Lechenich e.V. am 11.05.2023 um 18.30 Uhr in Raum A014 des Gymnasiums Lechenich, möchten wir Sie herzlich einladen.

Tagesordnung

  1. Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2022
  2. Bericht der Kassenprüferin
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Bericht über das laufende Geschäftsjahr 2023
  5. Anpassung der Vereinssatzung
  6. Verschiedenes

Mit freundlichen Grüßen
Franziska Feierabend

 

 

 

Neues vom Förderverein (VFF)

verbunden mit den besten Wünschen für Ostern 2022 für die ganze Schulgemeinschaft!

Das erste Quartal des Jahres 2022 liegt bereits hinter uns als Schulgemeinschaft. Es ist etwas Corona-Alltag und eine gewisse Routine im Umgang mit dem Virus eingekehrt.

Dennoch haben wir es wieder mit einem sehr herausfordernden Schulhalbjahr in vielerlei Hinsicht zu tun. SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern sind auch jetzt wieder ganz besonders gefordert. Im eh schon schwierigen laufenden Schulbetrieb müssen Ängste ernst genommen werden, politische Situationen sind zu erläutern, zu erörtern und zu verarbeiten. Die immer noch bestehende Corona-Situation ist zu berücksichtigen und die Folgen der Flut im letzten Sommer, die entstandenen Schäden an der Schulinfrastruktur und deren Beseitigung kommen dabei noch „on Top“. Ziel bei allen Beteiligten ist es – unter denkbar schwierigen Rahmenbedingungen – belastbare und zielführende Unterrichtsbedingungen zu ermöglichen, die von den SchülerInnen auch angenommen werden können, und damit ein gewisses Maß an schulischer Normalität zu gewährleisten.

Das alles fordert auch weiterhin viel Kraft und Motivation; wir als Förderverein (VFF) dieser Schule tun unser Möglichstes, die Schulgemeinschaft dabei positiv zu unterstützen.

So konnten wir doch die eine oder andere Maßnahme fördern und diverse Hilfsaktionen, welche die Flutschäden an der Schule betrafen, administrativ und finanziell unterstützen. Der Förderverein (VFF) übernahm spontan und übernimmt noch immer die umfangreiche Verwaltung der Gelder aus den Flutspenden, die der Schule zugutekamen und noch immer kommen sollen.

Satzungsgemäß konnten für 155 SchülerInnen die Teilnahmegebühren für den Englischwettbewerb Big Challenge gefördert werden. Ebenfalls gefördert werden konnte das Sozialkompetenztraining, das in diesem Schuljahr erfreulicherweise wieder stattfinden konnte. Daneben wurden 14 SchülerInnen bei ihrer CAE finanziell unterstützt. Andere Aktionen, bei denen sich der VFF normalerweise auch finanziell und personell engagiert, konnten leider immer noch nicht wieder stattfinden.

Ziel ist es nun, – und wir hoffen alle, dass es klappt – den Elternsprechtag wieder gemeinsam in Präsenz zu gestalten. Wir freuen uns, mal wieder aktiv in Erscheinung zu treten und bei Waffeln mit Kaffee oder einem Kaltgetränk mit SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern in regen Kontakt zu kommen. Als Datum ist derzeit Freitag der 29.04.2022 im Schulkalender reserviert.

Ein immer noch drängendes Thema welches uns als Vereinsvorstand weiter umtreibt, ist der Fortbestand unseres Fördervereins. Der VFF lebt vom Engagement der Elternschaft einerseits als fördernde Mitglieder, zum anderen in persönlicher Funktion innerhalb des Vorstands. Dies sollte auch unbedingt weiterhin so gelebt werden, damit der Verein weiterbestehen kann. Wie bereits angekündigt wird der gesamte derzeitige Vorstand des VFF mit dem Schuljahresende 21/22 und der dann anstehenden JHV 2022, seine Ämter niederlegen. Bis dahin sollten „neue Interessenten“ gefunden, eingearbeitet und bestellt werden.

Bisher haben wir einen potentiellen Nachfolger für das Amt der Geschäftsführung und für den 1. Vorsitz in Aussicht, wir brauchen aber mindestens noch eine weitere Person um den Vorstand stellen zu können.

Deshalb wiederholen wir auch im Osterartikel 2022 den dringenden Appell:

Liebe Eltern, Freunde und Förderer, überdenkt ein Engagement im Vorstand des Fördervereins! Bei Interesse könnt ihr Euch an die Mitglieder des derzeitigen Vorstands, an den Elternpflegschaftsvorsitzenden Herrn Weitz oder die Schulleitung wenden. Es wäre großartig, wenn wir ein Fortbestehen des VFF im Sinne der Schulgemeinschaft erreichen könnten.

Als scheidender Vorstand wünschen wir der gesamten Schulgemeinschaft schöne Osterferien, Wir hoffen für uns alle, dass wir trotz der herausfordernden Umstände positiv in die Zukunft blicken können. Unserem Abiturjahrgang 21/22 drücken wir weiterhin ganz fest die Daumen und wünschen ihm viel Kraft, Motivation und Durchhaltevermögen.

Schöne Ostertage und eine gute Zeit
Ihr Vorstandsteam des Fördervereins

(März 2022)

Grüße und dringender Aufruf des Fördervereins

Neues vom Förderverein (VFF) verbunden mit der Hoffnung auf schöne und besinnliche Weihnachten und den besten Wünschen für 2022 für die ganze Schulgemeinschaft

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtsferien mit den Festtagen stehen vor der Tür. Wieder liegt ein herausforderndes Schulhalbjahr hinter den Schülern, Lehrern und Eltern – das dritte Coronahalbjahr in Folge! Nach einem Sommer, der Hoffnung gemacht hat auf Normalität, wurde die Lage im Herbst/Winter doch wieder deutlich komplizierter und hat die Beteiligten wieder viel Motivation und Kraft gekostet.

Für den Förderverein (VFF) war das gesamte Jahr 2021 leider wieder ein Jahr, in dem es nur vereinzelt Maßnahmen zu fördern und Aktionen zu unterstützen gab. Doch die eine oder andere Maßnahme konnte seitens der Schule stattfinden und wurde durch den VFF in gewohnter Weise finanziell begleitet.

So konnten wir im Sommer den Abiturjahrgang 20/21 gemeinsam im Industriepark verabschieden und dessen Feier sponsern. Ebenso konnten wir die Teilnahmegebühren für den Englischwettbewerb Big Challenge fördern oder das Sozialkompetenztraining. Den neuen Fünftklässlern haben wir ein kleines Willkommenspräsent überreichen und uns den Eltern in einer Video Präsentation vorstellen können. Andere Aktionen, bei denen der VFF normalerweise auch aktiv in Erscheinung tritt und die Möglichkeit hat, mit Schülern, Lehrern und Eltern in Kontakt zu kommen, mussten leider ausfallen. Es gab kein Waffelbacken am Elternsprechtag, keinen Stand zum Tag der offenen Tür, keine Kaltgetränke beim Schulkonzert oder andere Aktionen der Schulgemeinschaft, die wir hätten begleiten können. Viele persönliche Begegnungen an diversen Veranstaltungen, die wir auch als Vereinsvorstand in den Jahren davor so geschätzt haben, sind ausgeblieben …

Womit wir zu einem weiteren Thema kommen. Der VFF lebt vom Engagement der Eltern innerhalb der Schulgemeinschaft. Zum einen als fördernde Mitglieder, zum anderen in persönlicher Funktion innerhalb des Vorstands. Generationen von Eltern haben den VFF in den vergangenen Jahrzehnten begleitet, Förderentscheidungen getroffen, die Vereinsarbeit übernommen und immer wieder den Staffelstab an die nächste Elterngeneration weitergegeben. Dies sollte auch unbedingt weiterhin so gelebt werden. Der gesamte Vorstand des VFF wird – wie bereits mehrfach angekündigt, zuletzt auf der Jahreshauptversammlung (JHV) am 30.09.2021 – mit dem Schuljahresende 21/22 und der dann anstehenden JHV 2022, seine Ämter niederlegen. Bis dahin sollten „neue Interessenten“ gefunden, eingearbeitet  und bestellt werden.

Es ist aber leider so, dass sich ein Weitergeben der Aufgaben, der Verantwortung, aber auch der erfüllenden Arbeit und persönlichen Begegnungen zur Förderung toller Projekte für unsere Kinder und der Schulgemeinschaft sehr schwierig gestaltet. Es gibt kaum Interessenten für die Funktionen innerhalb des Vorstands und wenn, findet die Kontaktaufnahme unter sehr schwierigen Bedingungen statt. Auch dies ist sicher zum Teil der vergangenen Coronazeit geschuldet.

Daher: sollte der Staffelstab nicht weitergegeben werden können, muss sich der Verein leider auflösen. Deshalb der dringende Appell:

Liebe Eltern, Freunde und Förderer, überdenkt ein Engagement im Vorstand des Fördervereins! Bei Interesse könnt ihr Euch an die Mitglieder des derzeitigen Vorstands, an den Elternpflegschaftsvorsitzenden Herrn Weitz oder die Schulleitung wenden. Es wäre großartig, wenn wir ein Fortbestehen des VFF im Sinne der  Schulgemeinschaft erreichen könnten.

Nach diesem – auch für uns als dem derzeitigen und scheidenden Vorstand – schwierigen Appell, wünschen wir der gesamten Schulgemeinschaft schöne und besinnliche Weihnachtstage, einen guten Rutsch und ganz viel Glück für das kommende Jahr. Wir hoffen für uns alle, dass wir die Pandemie im Jahr 2022 hinter uns lassen und wieder in Gemeinsamkeit tolle Momente miteinander erleben können. Unserem Abiturjahrgang 21/22 drücken wir ganz fest die Daumen und wünschen Ihnen viel Kraft, Motivation und Durchhaltevermögen.

Schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2022

Ihr Vorstandsteam des Fördervereins

(Dezember 2021)