Schlagwort-Archive: Sport

Erfolgreiche Teilnahme des Gymnasiums Lechenich am Bonn Marathon

Am 14. April war das Gymnasium Lechenich beim Bonn Marathon mit insgesamt 7 Staffeln vertreten, die sich tapfer den Herausforderungen des Wettbewerbs stellten. Insgesamt waren 180 Staffeln am Start, und trotz einiger kurzfristiger Absagen und dadurch notwendiger Änderungen haben unsere Schülerinnen und Schüler ihr Bestes gegeben.

Die schnellste unserer Staffeln erkämpfte sich einen beeindruckenden 8. Platz in der Gesamtwertung und einen Platz auf dem Treppchen in ihrer Teamwertung – efolgt von weiteren Platzierungen auf den Rängen 57, 58, 104, 110, 121 und 138. Diese Ergebnisse sind ein Beweis für das Engagement und den Einsatz unserer Schülerinnen und Schüler, die trotz aller Widrigkeiten durch die Absagen ihr Bestes gegeben haben.

Besonders stolz sind wir auf die tolle Stimmung und den Teamgeist, der während des gesamten Marathontages herrschte. Unter der Leitung von Frau Behrensmeier und Herrn Gießmann wurden die Schülerinnen und Schüler den ganzen Tag über an verschiedenen Wechseln begleitet und alle Staffeln am Ziel in Empfang genommen.

Trotz des hohen organisatorischen Aufwands, der anstrengenden Vorbereitung und des langen Lauftages kehrten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause zurück. Ein großer Dank geht an alle, die zu diesem erfolgreichen Tag beigetragen haben, sei es durch ihre Teilnahme oder durch die große Unterstützung beim Fahren und der Betreuung an den Wechselstellen seitens der Eltern.

Der Bonn Marathon ist nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch eine Gelegenheit für unsere Schülerinnen und Schüler, gemeinsam als Team zu wachsen und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. Wir sind stolz auf jeden einzelnen von ihnen und freuen uns bereits auf weitere sportliche Abenteuer in der Zukunft! (bhr)

Premiere: die ersten 10 RettungsschwimmerInnen an unserer Schule

10 x Silber für unsere RettungsschwimmerInnen: Lea-Maren, Johanna, Cara, Marlene, Julian, Vincent, Bastian, Leo, Simon und Justus freuen sich über ihren Deutschen Rettungsschwimmpass.

Erstmals wurde eine Rettungsschwimmausbildung begleitend zur Unterrichtszeit im Rahmen eines Oberstufen-Sportkurses angeboten. Die Teilnahme am Unterricht war verpflichtend, die Prüfung für das Rettungsschwimmabzeichen jedoch freiwillig.

Herausfordernd und anspruchsvoll waren die Prüfungsinhalte, so dass Woche für Woche fleißig im Schulschwimmbad trainiert wurde. Die SchwimmerInnen mussten ihr Können u.a. im Schwimmen und in den verschiedenen Rettungstechniken beweisen: Sie mussten sich aus Klammergriffen befreien, sie sind tief und weit getaucht und übten es, erschöpfte SchwimmerInnen an Land zu bringen. Neben der praktischen Prüfung bereiteten sie sich auch auf theoretische Inhalte vor. Es wurden also nicht nur Fähigkeiten zum Retten erlernt, sondern auch ein allgemeines Verständnis für Gefahren geschaffen.

Da das Hallenbad im Schulzentrum nicht für alle Inhalte prüfungstauglich ist, musste das Tieftauchen sowie der Sprung vom 3m Turm in Liblar abgenommen werden und der Sportunterricht für diese Lernzeit ausgelagert werden. Vielen Dank an alle Beteiligten für den reibungslosen Ablauf und herzlichen Dank an die Bademeister und Frau Behrensmeier, die uns hierbei tatkräftig unterstützt haben.

Dank gilt auch Frau Tiedemann und Herrn Winkler, zwei langjährige Mitglieder der DLRG, ohne die eine Abnahme des Abzeichens am Gymnasium Lechenich nicht möglich gewesen wäre.

Ich gratuliere den 10 erfolgreichen Rettungsschwimmern und freue mich auf die nächsten AbsolventInnen des jetzigen Q1 Kurses!

Susanne Hobbs

 

Rollstuhlbasketball: Gemeinsam und gleichberechtigt Sport treiben

Angelehnt an das SDG (sustainable development goal) Nummer 10: Keine Ungleichheiten, hatten der WP Kurs Biologie Sport der Jahrgangsstufe 9, sowie die Q1 der UNESCO- Projektschule Gymnasium Lechenich am 13.06.2022 die Möglichkeit eine neue Sportart auszuprobieren- Rollstuhlbasketball.

[ezcol_1half_end]


[/ezcol_1half_end]

Dank Frau Behrensmeier und Frau Hobbs kamen zwei Mitglieder des Brühler Turnvereins mit 10 Sportrollstühlen an unsere Schule. Hanno Drebber und Jörg Schinkel waren unsere Trainer für den Tag. Sie erklärten uns den Sportrollstuhl und dass jeder Rollstuhlbasketball spielen kann, mit Behinderung oder ohne.

Dann ging es auch direkt los. Die ersten 10 Schülerinnen und Schüler duften sich in die Rollstühle setzen und losfahren. Fast alle hatten nach ein paar Minuten den Dreh raus und somit konnte man für das Spiel am Ende der Stunde trainieren. Es wurde Slalom, Dribbling, Passen und Korbleger geübt. Danach waren die Schülerinnen und Schüler gewappnet für das Passspiel und den Umgang mit dem Ball während des Spiels. Das Fahren und Spielen machte allen großen Spaß und es war beeindruckend, wie sicher man mit dem Rollstuhl im Laufe der Zeit umgehen konnte. Das Highlight des Tages war das anschließende Basketballspiel in jeweils zwei Teams gegeneinander.

[ezcol_1half_end]

[/ezcol_1half_end]

Das Ziel dieser Stunde war, durch die gemeinsame Erfahrung mit dem Rollstuhl einen Beitrag für die gesellschaftliche Inklusion zu leisten. Dafür bietet sich die Sportart Rollstuhlbasketball als Inklusionsprojekt besonders an, da im Rollstuhl alle die gleichen Voraussetzungen haben.

Liv Kramme (9c)

 

 

Schnuppertauchen im Rahmen des Wahlpflichtfaches Sport/ Biologie

Am 29.4.2022 traf sich der WP Kurs der Jahrgangsstufe 9 in Liblar im Hallenbad, um dort auf eine Unterwasserreise zu gehen. Ermöglicht wurde dies durch die gute Zusammenarbeit des Gymnasiums Lechenich mit den ortsansässigen Sportvereinen, in diesem Fall dem TC Nautilus Erftstadt e.V. ( www.tsc-nautilus.de ). Nach Prüfung der Gesundheitszeugnisse gab es eine ausführliche Einführung zu den Geräten und dem Verhalten im Wasser, was auch bereits im Vorfeld im Theorieunterricht in der Schule behandelt worden war.

Dann ging es in einer 1:1 Betreuung mit den Tauchlehrer*innen ab ins Wasser! Jeder durfte ca. 15 Minuten unter Wasser ausprobieren, wie man es schafft zu „schweben“ oder unter Wasser Jenga und Frisbee zu spielen.

Nach dem Auftauchen sah man ausschließlich in funkelnde und strahlende Augen. Dies war sicherlich ein Schultag, der in sehr guten Erinnerungen bleibt. Hier weitere Fotos von diesem Tag.

Herzlichen Dank an alle die das möglich gemacht haben!

Claudia Behrensmeier
(Für die Sportfachschaft)

Schulsport-Stafette am GL

Die Deutsche Schulsportstiftung, die Kultusministerien der Länder und die beteiligten Sportverbände rufen alle Schulen in Deutschland zur Teilnahme an der „Schulsport-Stafette“ auf, die vom 26.07.-24.09.2021 von Bundesland zu Bundesland „reist“.

Seid dabei und lasst uns gemeinsam den Sport zurück an unsere Schulen bringen!

In dieser Woche werden wir versuchen, so viel Bewegungszeit wie möglich in den Schulalltag zu integrieren. Es gilt jede 5-Minutenpause und jede große Pause mit Bewegung und Spaß zu füllen. Bringt eure eigenen Ideen ein oder lasst euch von Mitschülern, Lehrern und Sporthelfern inspirieren.

Da es sich außerdem um eine Stafette handelt, wäre es schön wenn jeder einzelne – Schüler wie Lehrer — mit einem Staffelstab mindestens eine Runde auf dem Sportplatz zurück legt. Nutzt dafür die Sportstunden oder die Pause auf dem Ascheplatz, so müssten wir auf mindestens 270.000 gelaufene Meter in dieser Woche kommen.

Vielleicht schaffen wir es sogar, die Bewegungspausen nach dieser Woche fest in unserem (Schul)Alltag zu verankern – denn Lernen braucht Bewegung !!! Sport hilft beim Gesundbleiben, lehrt uns Teamfähigkeit und Zielstrebigkeit, macht uns belastbarer und kann zum Abbau von Stress und Frustrationen führen. Außerdem macht es Spaß! 😁🤸🤸🏻‍♂️💃⚽️🏒🎾🚴‍♀️🤼‍♀️🏓🏄‍️🤾‍♀️🤾‍♂️🏀