Schlagwort-Archive: UNESCO

Schulsanitäter wieder aktiv!

Am Gymnasium Lechenich hat nach einigen Jahren Corona-Pause die Ausbildung zum Schulsanitätsdienst wieder begonnen. In diesem Schuljahr haben sich insgesamt 26 engagierte Schülerinnen und Schüler freiwillig dazu entschlossen, Teil des Schulsanitätsdienstes zu werden und so aktiv zur Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler beizutragen.

Der Schulsanitätsdienst ist nun wieder tagtäglich ein wichtiger Bestandteil des Schullebens am Gymnasium Lechenich. Die 26 Schülerinnen und Schüler werden von den Ausbilderinnen, Claudia Behrensmeier und Susanne Hobbs, geschult und erlangen fundierte Kenntnisse in Erster Hilfe, um im Notfall schnell und effektiv Hilfe leisten zu können. Dies umfasst unter anderem die Versorgung von kleinen Verletzungen und die Betreuung von Schülerinnen und Schülern mit gesundheitlichen Problemen. Während der Schulzeit hat ständig ein Team Rufbereitschaft und kann über das Sekretariat alarmiert werden. Zusätzlich sind die Sanitäter in den Pausen vor dem Lehrerzimmer zu finden, um jederzeit zu helfen.

Die Ausbildung der Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter begann mit einem Erste-Hilfe-Kurs in Zusammenarbeit mit dem DRK und die anschließende schulische Weiterbildung erfolgte während eines Wochenendlehrgangs in der Jugendherberge Gemünd. Dies wurde finanziell unterstützt vom Ehemaligenverein des Gymnasiums Lechenich. An diesem Wochenende wurden neben der fachlichen Vertiefung von lebensrettenden Maßnahmen auch wichtige soziale Fähigkeiten und Kompetenzen wie Teamarbeit, Kommunikation und Umgang mit Stresssituationen vermittelt.

Die Grundausbildung ist nun abgeschlossen und es können erste Einsätze erfolgen.

Der Schulsanitätsdienst, ursprünglich ins Leben gerufen von Peter Neugaertner, wird jetzt wieder ein Baustein des UNESCO Gedankens unserer Schule sein. Die Schulleitung und das Lehrerkollegium am Gymnasium Lechenich sind stolz auf das Engagement der Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter, die nicht nur unterstützend in der Schule im Gesundheitsbereich tätig sind, sondern dabei auch ein Verantwortungsbewusstsein und soziale Kompetenzen entwickeln, die ihnen im späteren Leben von großem Nutzen sein können.

Lechenich, den 27. Oktober 2023 

 

Friedensaktion am 19. Oktober

Friedenserziehung ist für uns als UNESCO-Projektschule ein wesentlicher Bestandteil unserer Bildungsarbeit. So hat die Schule bereits im Herbst 2021 die Schulgemeinschaft zu der Aktion „1000 Kraniche für den Frieden“ aufgerufen, im März 2022 den Schriftzug PEACE gestellt und die jährlich am 9. November stattfindenden Schweigegänge und die alle zwei Jahre stattfindenden Projekttage und die Auschwitzfahrt sind feste Bestandteile unserer schulischen Arbeit geworden.

Hier finden Sie den Bericht über unsere Friedensaktion am 19. Oktober. 

Auszeichnungen für besondere Leistungen

Am Montag, den 19.6., wurden in der Aula viele Schüler und Schülerinnen für besondere Leistungen und besonderes Engagement geehrt. Aus allen Klassen gab es Teilnehmende der Big Challenge, die der Förderverein finanziert hatte. Lilly P. aus der 8. Klasse erreichte sogar landesweit den 9. Platz: ein tolles Ergebnis! Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Des Weiteren wurden Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Erdkundewettbewerbs und des Fremdsprachenwettbewerbs ausgezeichnet. Im Fach Latein war das die erste Teilnahme seit langer Zeit. Anna H. und Nele H. aus der EF konnten die Zertifikate zusammen mit den Latinums-Urkunden in Empfang nehmen.

Es wurde auch das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler gewürdigt, die sich als SporthelferInnen oder SanitäterInnen für die anderen einsetzen, bzw. als Mitglieder der Fair Trade-AG oder Pfiffikus an UNESCO-Zielen arbeiten. Diese Veranstaltung macht deutlich, wieviele Talente unser Schulleben bereichern und besonders machen. Vielen Dank an die Lehrkräfte, die all diese Aktivitäten mit Zeit und Engagement begleitet haben.

UNESCO Camp in Verl

Gerne ist unsere Schule der Einladung des Gymnasiums Verl gefolgt und hat mit einer Delegation von 10 Schülerinnen und Schülern der Klassen 6 + 7 an dem Camp teilgenommen. Zusammen mit Teilnehmenden von 6 anderen Schulen hatten wir die Gelegenheit, an Workshops über Themen wie nachhaltig wachsenden Blumen, Bau von Insektenhotels, tolle Knollen wie Kartoffeln und Kohlrabi, Upcycling von Honiggläsern, Seifenherstellung und einem Escape Room Biodiversität teilzunehmen. Nach dem Bezug der Zimmer in der Jugendherberge Bielefeld wurde der Tag mit einem Kinobesuch abgerundet. Wir schauten den Film „Die Eiche“, der ganz ohne Worte, dafür mit vielen Bildern und Geräuschen, manchmal Musik, das Leben in dem 200-jährigen Baum erzählt. Am nächsten Tag sahen wir reale Bäume und ebensolche Tiere im Tierpark Olderdissen. Dort hatten die gastgebenden Schülerinnen und Schüler für uns eine digitale Schnitzeljagd vorbereitet. Naturerfahrung und digitale Werkzeuge ergänzten sich sinnvoll. Als auch die letzte Schülerin aus dem Streichelbereich geholt war, traten wir voller Erlebnisse und neuer Begegnungen die Heimreise an. Unser Dank gilt den Verantwortlichen des Gymnasiums Verl für die tolle Organisation und dem Förderverein, der die Kosten der Bahnfahrt übernommen hat. (Mdd)

 

Das Gymnasium Lechenich wird Teil des Netzwerkes deutsch-israelischer Schulpartnerschaften NRW

Um diesen großen Schritt zu ermöglichen, ist Frau Tietze Anfang Mai nach Israel gereist. Über die vielfältigen Begegnungen und Eindrücke hat sie einen Bericht geschrieben, der auch im Stadt-Anzeiger erschienen ist. Inzwischen hat der Informationsabend für SchülerInnen und ihre Eltern bereits stattgefunden und bald steht dann auch fest, wer von unserer Schule die neuen Beziehungen mit Israel aufbauen wird.

ISRAEL-Austausch 2023/24

INFOABEND 15.Mai 19 Uhr
Es ist so weit:  wir möchten im kommenden Schuljahr den Schüleraustausch mit einer neuen Austauschschule in Israel wieder aufnehmen. Er richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Jahrgangstufe 9 und EF.

Wir treffen uns vor dem Sekretariat und gehen gemeinsam in einen Raum. Sollten Sie Interesse haben, aber an dem Termin verhindert sein, so melden Sie sich bitte im Vorfeld bei Frau Tietze.

 

UNESCO-Fußballcup 2023

[ezcol_1half]

[ezcol_1half_end]

Er ist schon eine kleine Tradition geworden, der jährliche UNESCO-Fußballcup. Dieses Turnier um den Wanderpokal erfreut sich mittlerweile einer großen Beliebtheit. Auch in diesem Jahr waren aus dem Netzwerk der UNESCO-Projektschulen sechzehn Mannschaften aus ganz NRW zu Gast bei der Käthe-Kollwitz-Schule Recklinghausen und nahmen an diesem besonderen Ereignis teil.

Auch wir, vom Gymnasium Lechenich, als mitarbeitende UNESCO-Projektschule reisten zum dritten Mal an, um dabei zu sein. Morgens um 7.00 Uhr starteten wir mit viel Vorfreude an der Dreifachhalle am Kölner Ring.

Bei dem Turnier, das je nach Wetterlage auf dem Schulhof oder in der Sporthalle stattfindet, herrschen ganz besondere Regeln, um dem UNESCO Gedanken des Miteinander gerecht zu werden und diesen zu fördern. Jede Schule stellt dabei ein Jungen- und ein Mädchenteam, bestehend aus jeweils vier Spielerinnen und Spielern, von denen immer drei gleichzeitig auf dem Feld stehen. Die Ergebnisse aller Spiele der beiden Schulteams werden am Schluss addiert, sodass die Schule mit den meisten Punkten aus dem Mädchen- und Jungenturnier der Sieger wird.

Weitere vier Schüler jeder Schule werden per Los auf interschulische Teams verteilt, in denen sie also mit bis dahin völlig unbekannten Spielern zusammenspielen. Dies ist die kniffligste, aber auch lehrreichste Aufgabe des Turniertages. In dieser Gruppierung wurden neue Bekanntschaften geschlossen und im Anschluss eifrig Handynummern ausgetauscht.

Die betreuenden Lehrer Claudia Behrensmeier und Christian Schell freuten sich am Ende über einen beachtlichen vierten Platz, vor allem aber darüber, dass die Interaktion mit den anderen Schulen so gut und harmonisch verlief, was den eigentlichen Kerngedanken der Veranstaltung darstellt und zeigt, welchen Beitrag der Sport zum sozialen Miteinander leisten kann.

Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein, der den Bustransfer zum Turnier finanziert hat.

Claudia Behrensmeier

Schüler:innen-Fachtagung der UNESCO-Projektschulen Rheinschiene-Süd

Dieser Adventskalender versteckt die Vorschläge und Ideen, die unsere Schüler:innen zum Thema „Energiesparen in Schule und Haushalt“ erarbeitet haben. Gemeinsam haben Schüler:innen und Lehrkräfte von neun UNESCO-Projektschulen vom 28.-30. November während einer Schülerfachtagung  viele kreative Ideen entwickelt, die uns durch die Adventszeit begleiten.
Viel Spaß beim Öffnen!

UNESCO Projekttag 26.4.2022

Die Klasse 7B fuhr mit dem Fahrrad zu einem Bio-Landwirtschaftsbetrieb bei Nörvenich. Was die Schülerinnen und Schüler dort erlebt und erfahren haben, können Sie hier lesen.

UNESCO Projekttag

Am Dienstag, den 26. April, findet endlich wieder unser UNESCO-Projekttag statt. Nachdem vor zwei Jahren der Projekttag pandemiebedingt ausgefallen ist, freuen wir uns um so mehr, dass wir uns in den Klassen und Kursen mit dem Thema „TRANSFORMATION konkret“ auf ganz vielfältige Art und Weise auseinandersetzen werden.

Weitere Informationen erhalten die Schülerinnen und Schüler durch die Klassen- und KurslehrerInnen. Der Nachmittagsunterricht entfällt.