Schüleraustausch mit England

SCHÜLERAUSTAUSCH MIT DER ST. CRISPIN’S SCHOOL IN WOKINGHAM

In jedem Schuljahr wird ein Schüleraustausch zwischen unserer Schule und der St. Crispin´s School in Erftstadts Partnerstadt Wokingham durchgeführt und das schon seit fast 40 Jahren.

Während dieses Austausches kommen die Schüler aus England vor den Winterferien für eine Woche nach Deutschland zu ihren Austauschschülern und andersherum die deutschen Schüler vor den Sommerferien. Die Reise erfolgt mit Bus und Fähre. Maximal können 50 Schüler/ innen an dem Austausch teilnehmen. Bedauerlich ist aber, dass sich immer mehr deutsche als englische Schüler anmelden, da in England Deutsch als Fach nicht gewählt werden muss.

Während des 8-tägigen Austausches leben Ihre Kinder bei ihrer Gastfamilien in Wokingham und besuchen verschiedene Städte, wie z.B. London, Oxford, Canterbury und Bath (Es kann auch Abweichungen geben). Einen Erfahrungsbericht von unserem Austausch 2013/2014 können sie weiter unten lesen.

 

Austausch im Schuljahr 2021/2022

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage wird der Austausch mit Wokingham leider nicht in der gewohnten Form möglich sein. Die Kollegin, die den Austausch auf der der englischen Seite betreut, teilte uns mit, dass Schulfahrten ins Ausland in diesem Schuljahr an ihrer Schule nicht stattfinden dürfen.

Wir möchten dennoch sehr gerne einen virtuellen Austausch durchführen, so dass ein kultureller Austausch in anderer Form stattfinden kann. Auch können die sprachlichen Fertigkeiten geschult werden. Wir hoffen, dass auf deutscher und auch auf englischer Seite Interessean einem virtuellen Austausch besteht.

Du besuchst in diesem Schuljahr die Klasse 8 oder aber die Klasse 9 und du möchtest gerne am virtuellen Austausch teilnehmen und dich mit einer englischen Schülerin oder einem englischen Schüler per Mail oder aber per Videochat austauschen? PRIMA. Dann lies dir die folgenden Informationen bitte gut durch:

  • Wie melde ich mich an?

Bitte fülle den Fragebogen aus und gib diesen bis zum 29. September 2021 bei mir oder deiner Englischlehrerin ab.

  • Wann erfahre ich, ob ich einen Partner erhalten habe und wie sie/er heißt?

Ich werde eure Bögen am 30.September 2021 nach England schicken und meine Kollegen werden Paarungen bilden. Die englischen Schüler erhalten dann eure Kontaktinformationen und setzen sich mit euch in Verbindung.

  • Und was passiert dann?

Dann kann sich lustig ausgetauscht werden. Vielleicht versteht ihr euch sogar so gut, dass ihr euch in den Ferien einmal besuchen möchtet. 😊

  • Kann ich im nächsten Schuljahr mit nach England fahren, wenn ich das möchte?

Dies setzt natürlich zunächst voraus, dass ein Austausch im nächsten Schuljahr stattfinden kann. Wenn dem so ist und falls eure Partnerin/euer Partner am Austausch teilnimmt oder zumindest bereit ist, euch für die Dauer des Austauschs aufzunehmen, ist eine Teilnahme grundsätzlich möglich. Ein weiterer Faktor, der die Entscheidung dann noch beeinflusst, ist die Gesamtteilnehmerzahl sowie die Klasse, in die du zu diesem Zeitpunkt gehen wirst. (Eine Reise nach England in der EF in der Schulzeit anzutreten, wird wahrscheinlich nicht möglich sein. Natürlich besteht auch immer noch die Möglichkeit eines privaten Besuchs in den Ferien. 😊)

Hier findest du den Anmeldebogen.

R. Laebe, Leiterin des Austauschs (laebe@gymnasium-lechenich.de)
U. Denvir, Stellvertretende Leiterin des Austauschs (denvir@gymnasium-lechenich.de)

Erfahrungsbericht vom Austausch 2013/2014

Wir trafen uns um sieben Uhr an der Bushaltestelle vor der Rotbach-Halle und waren schon sehr aufgeregt. Nach einer langen Fahrt mit dem Bus und der Fähre kamen wir erschöpft an, dennoch wurden wir freundlich von den Gastfamilien empfangen.

Am nächsten Tag gingen wir dann mit unseren englischen Partnern in die Schule. Dort gab es nur Kurse und keine Klassengemeinschaft wie hier. Zudem mussten alle Schüler/innen dort Schuluniformen tragen.

Die Gastfamilien konnten sich am Wochenende aussuchen, was sie mit uns machen wollten. Doch die meisten gingen in den Thorpe Park (ein Freizeitpark) oder in die benachbarte Stadt Reading. Dort konnte man shoppen gehen oder sich ein Fußballspiel von Reading FC ansehen. Manche fuhren auch mit ihren Gastfamilien nach London, doch dies konnte man auch erst bei unserem Ausflug am Montag nach London machen.

Wir sahen dort den Tower of London, die Tower Bridge, die Thames und vieles mehr. Denn der Austausch ging eine Woche lang, also von Donnerstag bis Donnerstag.

Dienstags fuhren wir nach Bath, um die Roman Baths (römischen Bäder) zu besichtigen. Man konnte dort die unterschiedlich warmen Becken besichtigen, in denen die Römer früher badeten. Dazu hörten wir durch einen Audioguide Geschichten von Personen, die früher wahrscheinlich lebten. Es gab dort auch ein Bad, in das ganz viele Münzen rein geworfen wurden. Während wir in Bath herum gingen, sollten wir einen Film über Bath drehen.

Am Mittwoch gingen wir mit den englischen Austauschschülern nach Oxford. Dort sahen wir das berühmte Oxford Castle und wir machten dort eine Führung durch die alten Gefängniszellen. Doch am Abend fand noch eine Abschlussfeier in der Aula in Wokingham statt, dort hatten alle sehr viel Spaß und alle waren fröhlich über die ganze Woche.

Am Donnerstag mussten wir leider wieder nach Lechenich fahren, doch auf der Rückreise machten wir noch einen Zwischenstopp in Canterbury. Dort konnten wir die schöne Altstadt von Canterbury sehen oder in die Canterbury Tales gehen. Als wir nach einer zehnstündigen Busfahrt um zwölf Uhr in Lechenich ankamen, verabschiedeten wir uns voneinander.

Insgesamt war es ein schöner und interessanter Ausflug, den wir jedes Mal wiederholen würden.

Teilnehmer des Englandaustausches 2013/2014

Schüler des Lechenicher Gymnasiums Juni 2017 in Wokingham zu Besuch

Den Regenschirm konnte getrost in Erftstadt bleiben, denn entgegen aller Befürchtungen und Klischees regnet es in England eben doch nicht immer.

Dies konnten 43 Acht- und Neuntklässler des Gymnasiums Lechenich feststellen, als sie im Juni den Gegenbesuch des Austauschs mit der St. Crispin`s School in Wokingham antraten. Die Partnerschüler aus Wokingham hatten das Gymnasium bereits im Dezember besucht und vor allem die Weihnachtsmärkte in Köln, Bonn und Düsseldorf unsicher gemacht. Jetzt wurden die Deutschen ganz herzlich in Wokingham empfangen.

In der nun vor ihnen liegenden Woche hatten die Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm vor sich: ein Wochenende in der Gastfamilie, Teilnahme am Unterricht in der englischen Schule, ein echtes „English Breakfast“ in der Mensa von St. Crispin`s und ein Reihe von Ausflügen zum Kennenlernen von Land und Leuten. In Windsor besichtigte die Gruppe das imposante Windsor Castle, in Portsmouth stand ein Besuch im Mary Rose Museum an, wo die Schüler das Leben im England des 16. Jahrhunderts in einem Workshop hautnah erfahren durften. Höhepunkt des Austauschs war wie immer der Ausflug nach London mit einer River Cruise auf der Themse, einem Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten von den Houses of Parliament und Westminster Abbey  über Buckingham Palace und Trafalgar Square bis hin zu Covent Garden. Vom London Eye aus konnte man das Ganze dann auch noch einmal von oben betrachten.

Der Abschied von der Partnerschule verlief nicht ohne Tränen, aber auch die Rückfahrt hatte noch etwas zu bieten: Canterbury und die weltberühmte Kathedrale standen noch auf dem Programm. Bei schönstem Sonnenschein war auch die Überfahrt auf der Fähre von Dover nach Calais noch ein Erlebnis.

R. Laebe / U. Denvir